lichtenberg-kompass.de
          ist für Inhalte
           externer Internetseiten

           nicht verantwortlich !


         online seit
         März 2010
 
         aktualisiert am
         27.11.2022

           email

        Impressum

 


 Oberbaumbrücke

 

      
  Die Oberbaumbrücke gilt als Wahrzeichen der Bezirke Friedrichshain –                 Kreuzberg und ist auch auf dem Bezirkswappen zu sehen. Als Teil
  des Innenstadtrings verbindet es diese beiden Bezirke miteinander.

  Die Brücke hat eine Länge von 150m und eine Breite von 27,9m von denen 22m     Nutzbreite sind.

  ghfh

  Damals war es eine hölzerne Brücke die nachts, mit einem eisennägeln                 versehenen Baumstamm, versperrt wurde. Neben dem Unterbaum im Westen
  war dies nun der Oberbaum, daher der Name Oberbaumbrücke.

  Auf der Brücke befinden sich 2, 34m hohe Türme, sie symbolisieren die alte           Funktion des Oberbaums als Wassertor Berlins. Die Turmspitzen sind                   unterschiedlich gestaltet, der eine trägt den Berliner Bären der andere den             Brandenburgischen Adler.

   hfghfg   dfgdfg

  Durch den 2.Weltkrieg erlitt die Brücke erhebliche Schäden. Am 23.4. 1945 lies     Hitler die Brücke sogar sprengen um den Vormarsch der sowjetischen Truppen
  zu verhindern. Der mittlere Gewölbebogen stürzte ein und die Türme verloren ihre     Dächer. Die später reparierte Brücke diente nun als Grenzübergang vom östlichen   Teil Friedrichshain und vom westlichen Teil Kreuzberg. Also dem sowjetischen       und dem amerikanischen Sektor.
 

  Bis zum Sommer des Mauerbaus 1961 fand ein reger Verkehr am
  Grenzübergang statt. Nach dem Mauerbau jedoch durfte die Oberbaumbrücke         nicht mehr passiert werden.

   gfsh  
Für ca. 70Mio. DM wurde die Brücke nach     der Wiedervereinigung repariert und instand gesetzt.  Seit 1998 ist die                   Oberbaumbrücke traditioneller Schauplatz der Gemüseschlacht  der beiden           Bezirke Friedrichshain und Kreuzberg bei der volksfestartig die               Vorherrschaft bestritten wird.