lichtenberg-kompass.de
          ist für Inhalte
           externer Internetseiten

           nicht verantwortlich !


         online seit
         März 2010
 
         aktualisiert am
         27.11.2022

           email

        Impressum

 

 East-Side-Gallery



   
  
 
 dfsdfDie East-Side-Gallery befindet sich im                                                                Berliner Bezirk Friedrichshain.

 
 gbhbhNach der Öffnung der Grenze wurde die  Berliner Mauer von 118 Malern aus 21  Ländern angemalt. Die bemalte Seite der  Mauer befindet sich an der sogenannten  Hinterlandmauer in der Mühlenstraße,  zwischen Ostbahnhof und der  Oberbaumbrücke entlang der Spree.

  gfgfv   fgdfg   
 Mit 1316m bildet die Gallery die längste dauerhafte Open - Air Ausstellung der  Welt. Die etwa 100 Gemälde sollen die politischen Veränderungen der Jahre 1989  und 1990 darstellen. Des Weiteren ist die Gallery das größte und bekannteste  erhaltene  Teilstück der original Grenzanlage der Berliner Mauer. Die eigentlich  Grenze  bildet an dieser stelle die Spree.

  gfbh   sdfgdg    
 Im September 1990 wurde die East-Side-Gallery eröffnet und seit 1991 steht sie  unter Denkmalschutz. Im Jahr 2000 fand eine große Sanierung statt, im  November  2006 wurde sie wiedereröffnet. Durch die Sanierung wurden teilweise  Gemälde auf der Mauer zerstört. Die ursprünglichen Maler wurden ausfindig  gemacht und nach Berlin eingeladen um ihre Zeichnung erneut auf die Mauer zu  malen. Dies machten aber nicht alle, da sie mit der Aufwandsentschädigung nicht  einverstanden waren.
 So sieht man heute teilweise unbemalte Stellen auf der  Mauer der East-Side-Gallery.  

huzjzh
  Zu erreichen ist die EastsideGallery am besten über die Bahnhöfe der U1 und         S-Bahnhof "Warschauer Str."  sowie über den Ostbahnhof.